Das Internat der Beruflichen Bildung

Wohnen Wohlfühlen Wachsen

Das Internat versteht sich als Wohneinrichtung, in der die Persönlichkeits-und Selbstständigkeitsförderung im Vordergrund steht und die BewohnerInnen in allen schulischen Belangen unterstützt werden. Dabei steht der Mensch in seiner Ganzheitlichkeit und Einzigartigkeit im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wohnen

Das gemeinsame Wohnen findet in kleinen Gruppen mit ansprechend gestalteten und hellen Wohnräumen statt. Den sechs BewohnerInnen stehen geräumige Einzel- und Doppelzimmer zur Verfügung

Die Wohngruppen bieten den BewohnerInnen einen überschaubaren Rahmen. Das Wohnen in der Gemeinschaft ist hierbei ebenso wichtig wie die Rückzugsmöglichkeit ins eigene individuell gestaltete Zimmer.

Die Wohngruppen bieten die Möglichkeit einen eigenen Lebensbereich außerhalb des Elternhauses aufzubauen. Das Zusammenleben in einer gemischten Gruppe bietet unterschiedliche soziale Erfahrungen, was die Entwicklung sozialer Kompetenzen fördert.

Die Wohngruppen sind selbstverständlich barrierefrei gestaltet, um ein größtmögliches Maß an Eigenständigkeit im Alltag zu ermöglichen. Die Wohngruppen sind in ihrer Haushaltsführung selbstständig, wofür ihnen ein monatliches Budget zur Verfügung steht.

Wohlfühlen

Das Zusammenleben in einer Wohngruppe ermöglicht für alle unsere BewohnerInnen viele verschiedene altersentsprechende Freizeitangebote. Hierfür stehen den BewohnerInnen ein Werk- und Tonraum, ein separater Freizeitraum, ein Fitnessraum sowie kostenlose Internetzugänge zur Verfügung.

Um die Integration unserer BewohnerInnen zu fördern, ist es uns wichtig an vielen Bereichen des öffentlichen Lebens teilzunehmen. Hierfür bieten wir in Zusammenarbeit mit Vereinen und Jugendhäusern vielfältige Sport und Freizeitangebote an.

Wachsen

Alle BewohnerInnen sollen so viel Eigenständigkeit und Selbstbestimmung wie möglich und so viel Hilfe, Unterstützung, Betreuung und Pflege wie nötig erhalten.

Um die BewohnerInnen auf eine spätere möglichst selbstständige Wohn- und Lebensform vorzubereiten, ist es unser Ziel, jeden einzelnen seinen Möglichkeiten entsprechend gezielt zu fördern.

Durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Ausbildung und Wohngruppe ist eine optimale Förderung über den Schulalltag hinaus möglich.

Ihr Ansprechpartner

Gunter Wolff
Leitung
07121 2681 55
gu.wolff@kbf.de

Hier finden Sie uns

Akzeptieren Sie Open-Street-Map

Open-Street-Map bezieht seine Kartendaten vom Server der OpenStreetMap Organization, deren Standort in den USA liegt. Durch das Aktivieren der Karte greift die Website auf diesen Server zu, wodurch u.U. Ihre IP an die OpenStreetMap Organization weitergeleitet wird. Durch das Akzeptieren erklären Sie sich damit einverstanden.

Internat der Beruflichen Bildung - Ringelbachschule - Ausbildung
Hans Reyhing Str. 42, 72762 Reutlingen

 

Offene Stellen – für den Bereich
Junge Erwachsene in Reutlingen

Thomas

Mir g'fällt's dohanna super gut

Bilder vom Wohnen

Aktuelles

Sommerfest im Ringelbach

Sommerfest 2024

 

Sommerliche Temperaturen und strahlender Sonnenschein haben unser Sommerfest zu einem vollem Erfolg werden lassen.

Hier ein paar Eindrücke unseres gelungenen Fests:

Besuch der Theben AG an der Beruflichen Bildung der KBF in Reutlingen

Theben AG an der Ringelbachschule

 

Erfreulicher Besuch an der Ringelbachschule in Reutlingen:

Die Theben AG mit ihrem Hauptsitz in Haigerloch war heute zu Besuch bei uns. Die Theben AG ist Muttergesellschaft der Theben-Gruppe mit verschiedenen, verbundenen Unternehmen und in über 60 Ländern vertreten. Smart-Home, Zeit- und Lichtsteuerung sowie Präsenz- und Bewegungsmelder sind nur ein Teil der umfangreichen Produktpalette der erfolgreichen Unternehmensgruppe. Darüber hinaus stehen die Themen Nachhaltigkeit und Engagement ganz oben auf der Agenda des Unternehmens.

Nach einer Kennenlernrunde mit den Vertretern von Theben, der Beruflichen Bildung der KBF in Reutlingen sowie einem Kollegen aus der Dreifürstensteinschule in Mössingen durften wir unsere jeweiligen Unternehmen/Institutionen sowie Konzepte, Ziele und Werte vorstellen. Ziel des Ganzen ist der Aufbau einer neuen Kooperation:

„Die flexiblen und individuellen Fördermöglichkeiten, die den Mitarbeitenden der KBF Mössingen hier geboten werden, sind unglaublich“, erzählt Christian Damean, Head of People & Culture der Theben AG nach seinem Besuch in der Ringelbachschule. „Was hier von Auszubildenden und Ausbildern, Lehrkräften, Therapeuten, Psychologen und Schulleitung täglich geleistet wird, fasziniert mich und sucht seinesgleichen. Daher freue ich mich umso mehr, dass wir nun mit unserer Kooperation starten, die ich als große Bereicherung sehe.“

Nach einer Besichtigung des Schul- und Ausbildungsbetriebs mit vielen Austauschmöglichkeiten, einem gemeinsamen, leckeren Mittagessen (vorbereitet durch unseren Hauswirtschaftsbereich) und bereits vielen Ideen und Möglichkeiten zur Zusammenarbeit beschlossen wir den Tag.

Wir bedanken uns herzlichst bei unserem Besuch und starten nun gespannt in die weitere Planung und Durchführung der neuen Kooperation.

Vorbereitung für den Stadtlauf in Mössingen

Um bei dem Stadtlauf in Mössingen bestmöglich vorbereitet zu sein, haben wir im Internat regelmäßig trainiert.

Abends haben wir gemeinsam, um das Stadion an der Kreuzeiche, unsere Runden gedreht. Jede*r im eigenen Tempo oder in Kleingruppen, um sich gegenseitig zu motivieren.

Fazit nach dem letzten Training, wir sind als Internat gut vorbereitet für Samstag.

Unsere Leistungen

Betreuung

Die Betreuung der BewohnerInnen erfolgt durch qualifiziertes Fachpersonal aus dem pädagogischen und pflegerischen Bereich. Diese werden unterstützt von Auszubildenden, Freiwilligen im Sozialen Jahr oder dem Bundesfreiwilligendienst.

Öffnungszeiten

Das Internat bietet das Wohnen während der Ausbildungszeiten an. Neben dem Wohnen, bei denen die BewohnerInnen ihre Wochenenden und Schulferien überwiegend zu Hause verbringen, gibt es auch die Möglichkeit, an ausgewiesenen Wochenenden im Internat zu bleiben.

Kosten der Unterbringung

Das Internat wird über Pflegesätze finanziert, die in der Regel vom Landratsamt im Rahmen der Eingliederungshilfe oder von der Agentur für Arbeit übernommen werden. Je nach Einkommen und Vermögen der Eltern wird vom Landratsamt eine Kostenbeteiligung berechnet.  Ab dem 18. Lebensjahr ist kein Beitrag mehr zu leisten. Darüber hinaus kann sich das Pflegegeld sowie das Kindergeld reduzieren.

Häufig nachgefragte Leistungen der KBF